Wettbewerbe

Die Aufgaben für die Kreisjugendfeuerwehrwettbewerbe sind in zwei Aufgabengebiete unterteilt.

Im A-Teil muss die startende Jugendfeuerwehr möglichst fehlerfrei einen dreiteiligen Löschangriff aufbauen und zeigen, dass alle feuerwehrtechnischen Kenntnisse vorhanden sind: Herrichten einer Wasserentnahmestelle, verlegen von Schlauchleitungen und anlegen von Knoten und Stichen.

Im B-Teil musste das sportliche Können unter Beweis gestellt werden. Hier galt es z.B. einen Staffellauf über 400 Meter zu absolvieren, vernünftig und zügig einen B-Schlauch aufzurollen, ein Strahlrohr zu kuppeln und einen Leinenbeutel in ein vorgegebenes Ziel zu werfen.